Testspiel: FV09 - VfL Biedenkopf 2:1 (1:0) - FV 09 Breidenbach
FV Breidenbach
VfL Biedenkopf
2 : 1 (1 : 0)
Freitag, 7. Feb 2020
18:30 Uhr

Aufstellungen

FV Breidenbach:
Benner, D. Pfeiffer, Lukas Müller, Novakov, Strack, Baum, Moos, Crispino, Kamm, Noriega, Beumer

Auswechselspieler:
Koch, Nico Müller, Arslan, Wöhr

VfL Biedenkopf:
Losert, Höflein, Taskiran, Jan Cegledi, Krellig, Lüftner, Gora, Schöbel, Achenbach, Lehnert, Löwer

Auswechselspieler:
Ferchland, Yildirim, Lukas Cegledi, D Ambrosio, Tökez

Tore

1:0 (19.) Lüftner (ET)
1:1 (54.) Gora
2:1 (61.) Baum

(FS) In einem munteren Vorbereitungsspiel setzte sich unsere 1. Mannschaft am Freitagabend gegen den Gruppenligisten VfL Biedenkopf mit 2:1 durch. Beide Trainer nutzten dabei die Möglichkeiten, ihre gesamten zur Verfügung stehenden Kaderspieler zum Einsatz zu bringen. Auf Breidenbacher Seite hatte die Grippewelle unter der Woche heftig zugeschlagen, sodass die ursprünglich geplante Mittwochspartie beim Hessenligaspitzenreiter Eintracht Stadtallendorf ausfallen musste. Auch am Freitagabend waren immer noch eine Reihe von Akteuren außer Gefecht gesetzt, sodass sich dadurch für einige andere Spieler die Gelegenheit bot, sich unserem Trainer Steffen Schmitt auf dem Feld zu zeigen und zu empfehlen. Mit Basti Wanke, Philip Michel, Yannik Weber, Tobi Ochs, Julian Kapitza und dem Langzeitverletzten Leon Sonnenberg fehlten so auf FV-Seite 6 potentielle Startelfkandidaten. Der Rest der Truppe konnte dann in einem über weite Phasen ausgeglichenen Spiel am Ende den knappen Sieg einfahren. Dabei half zunächst ein Eigentor des VfL zur frühen Führung nach 19 Minuten. Biedenkopf erspielte sich in der Folgezeit genauso wie unsere Elf einige gute Torgelegenheiten, jedoch agierten beide Sturmreihen im Abschluss zu unkonzentriert. Als der VfL kurz nach der Pause im Konterspiel gegen eine zu offene FV-Hintermannschaft ihre Freiräume optimal nutzen konnte, stand es plötzlich durch Neuzugang Daniel Gora 1:1. Sein Schuß aus halblinker Angriffsposition schlug in der langen Ecke des FV-Tores ein. Breidenbach zeigte eine gute Reaktion und erspielte sich mit frischen Kräften in der Folgezeit einige gute Offensivaktionen heraus. Die beste davon sollte Felix Baum dann in der 61. Minute zum 2:1 nutze, als er eine feine Kombination und die Linksflanke von Nico Müller am langen Pfosten über die Linie bugsierte.

Am Ende blieb es dann bei dem knappen Ergebnis und der Erkenntnis, dass auf beiden Seiten schon einige Dinge richtig gut funktioniert haben, jedoch auch jeder einzelne Akteur noch seine Zeit brauchen wird, um seinen Rhythmus zu finden und zum Restrundenstart dann auf den Punkt topfit zu sein.

Weitere Neuigkeiten

Wir benutzen Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ich verstehe