VORBEREITUNG: FV09 - SG Eschenburg 3:1 (1:1) - FV 09 Breidenbach

VORBEREITUNG:     MITTWOCH, 03.07.2019 - 19:00 UHR - GUNTERSTAL BREIDENBACH


FV 09 Breidenbach - SG Eschenburg   3:1 (1:1)

(FS) Zunächst gilt den Gästen von der SG Eschenburg mit ihrem Trainer Torsten Opitz ein großes Dankeschön, dass sie so kurzfristig den eigenen Trainings- und Spielplan in der Vorbereitung umgestellt haben und zum Freundschaftsspiel angereist sind. Und sie hatten zu Beginn der Partie mit frischen Kräften ein offenes Spiel, in dem sie immer wieder mit gefälligem Spiel die Breuer-Elf in Verlegenheit brachten. Natürlich wissen alle, dass die Testspiele in dieser Phase der Vorbereitung noch wenig Aussagekraft haben, wenn es in der Vorausschau auf die kommende Saison darum geht, Prognosen zu erstellen, wo der Weg hinführen wird. Das ist bei der SG Eschenburg genauso wie bei unserem FV 09 Breidenbach. Beide Trainer nutzten die Partie also folgerichtig, um dem gesamten Personal, dass aktuell zur Verfügung steht, auch Spielzeit einzuräumen. Am Ende war es auch nicht verwunderlich, dass der Spielfluss phasenweise in Halbzeit 2 dann bei nachlassenden Kräften etwas ins Stocken geriet. Das nutzte vornehmlich der FV 09, um seine Qualitäten besser im Spiel umzusetzen. Während Eschenburg in Halbzeit 1 in der 36. Minute durch Marian Orzechowski gegen eine offene FV-Hintermannschaft mit 1:0 in Führung ging, konnte FV-Neuzugang Len Wöhr mit seinem 1. Treffer das Gastgeschenk mit einem verunglückten Torwartabspiel nutzen und das Leder aus 40 Metern per Bogenlampe im Netz versenken. Die Heimelf übernahm dann in Halbzeit 2 das Kommando und erspielte sich eine Reihe von guten Torgelegenheiten. Es dauerte dann aber bis zur 71. Minute, als Felix Baum per Kopf die Vorlage von Cord Beumer über die Linie wuchtete. Und nur 5 Minuten später war Tobi Ochs mit einem satten Schuß aus 16 Metern zur Stelle und vollendete zur 3:1-Führung. Eschenburg gab nicht auf und hatte in der 89. Minute noch die Gelegenheit zur Resultatsverbesserung, jedoch scheiterte Robin Bögel per Foulelfmeter am Breidenbacher Torwart Lukas Grebe, der glänzend parierte. Beide Teams hatten insgesamt noch einige gute Torgelegenheiten, die bei konsequenterer Umsetzung durchaus auch mehr eigene Treffer hätten ergeben können.

Im Fazit bleibt für beide Teams die Erkenntnis, dass es ein guter Test war, der allen Akteuren gezeigt hat, dass noch ein weiter Weg vor ihnen liegt, bis es dann Ende Juli / Anfang August um die ersten Punkte geht. Und man konnte durchaus auch Ansätze erkennen, die Lust auf mehr machen. Für den FV 09 geht es bereits am kommenden Freitag mit dem nächsten Testspiel im Gunterstal gegen den VfL Bad Berleburg um 18:30 Uhr weiter.

 

Bildergalerie zum Spiel

 

Weitere Neuigkeiten

Wir benutzen Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ich verstehe