FV09 - FC Waldbrunn 4:2 (2:2) ... FV-Team belohnt sich mit großem Einsatz - FV 09 Breidenbach
FV Breidenbach
FC Waldbrunn
4 : 2 (2 : 2)
Sonntag, 12. Sep 2021
15:00 Uhr

Aufstellungen

FV Breidenbach:
Ochs, Kamm, Weber, Müller, Baum (90. Hengst), Ortmüller (80. Ortmüller), Crispino, Mamro, Cakar (68. Eckhardt), Beumer, Burk
Auswechselspieler:
Klab, Hengst, Arslan, Eckhardt

FC Waldbrunn:
Schmitt, Böcher, Neuhof, Steinhauer, Henrich, Eisenkopf (84. Mühl), Zinndorf, Scholl (70. Traudt), Rücker, Schöndorf 81. Tomas), Schäfer
Auswechselspieler:
Erbse, Tomas, Traudt, Mühl

Tore

1:0 (1.) Felix Baum
2:0 (21.) Felix Baum
2:1 (32.) Steffen Rücker
2:2 (36.) Silas Henrich
3:2 (76.) Lucas Ortmüller
4:2 (88.) Felix Baum

Karten

GK Breidenbach: Crispino, Baum
GK Waldbrunn: ---

(FS/12.09.2021)

Top Bedingungen im Breidenbacher Gunterstal zum Sonntagsheimspiel unseres FV 09 gegen den FC Waldbrunn. Bis auf die Tatsache, dass unsere Elf mit zahlreichen Ausfällen zu kämpfen hatte (Michel, Wanke, Filipzik, Vielwock, Künkel, Adnam konnten nicht mitwirken), sollte alles angerichtet sein, um ein gutes Heimspiel zu präsentieren. Und der Uhrzeiger hatte gerade mal 65 Sekunden abgespult, als Yannick Weber mit einem klasse Diagonalball seinen Spielertrainer Felix Baum im Strafraum in Szene setzte. Waldbrunn stand nicht gut und so ließ es sich Felix Baum nicht nehmen und platzierte den Kopfball im Netz der Gäste. Breidenbach profitierte vom frühen Treffer und agierte mit Selbstvertrauen auf dem Feld. Mit Johannes Burk und Kapitän Lukas Müller hatte der FV schnell die Oberhand in der Zentrale und diktierte dem Spiel seinen Stempel auf. Und als Felix Baum dann in der 21. Minute im spielidentischen Angriff zu Minute 1 diesmal von Marius Kamm in Position gebracht wurde, sollte das 2:0 anstehen. Begünstigt wurde Breidenbachs Sturmführer dabei von Gästekeeper Leon Schmitt, der den langen Flankenball fallen ließ und gegen den gedankenschnelleren Baum dann keine Chance mehr hatte. Im Gefühl der sicheren Führung schlichen sich bei den Gastgebern dann einige Nachlässigkeiten ein, die die Gäste wieder besser ins Spiel brachten. So kam Waldbrunn zu mehr Spielanteilen und auch einigen gefährlichen Situationen im Strafraum des FV09. Pech hatten die Gäste in der 8. Minute, als ein erster Kopfball als Bogenlampe an den Querbalken ging. Erfolgreich sollten sie dann in der 32. Minute sein, als Steffen Rücker aus 12 Meter völlig freistehend den abgewehrten Ball ins lange Toreck einschoss. Praktisch im Gegenzug hätte Breidenbach erneut erhöhen können, doch Baums Kopfball ging knapp über die Latte (35.) Die Partie hatte jetzt Fahrt aufgenommen und Waldbrunn hatte mit dem Anschlusstreffer Lunte gerochen. Sie sollten sich dann auch direkt nochmals belohnen, als Silas Henrich nach einem weiten Einwurf von der linken Seite das Leder im Strafraumgewühl von die Füße bekam und das 2:2 nur 1 Minute später nach Baums Kopfballversuch markierte. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel waren es über weite Strecken der Partie die Gäste aus dem Westerwald, die die Partie mit einem leichten Übergewicht an Spielanteilen zu ihren Gunsten entscheiden wollten. Breidenbach stand jedoch im Defensivverbund gut und agierte als gesamtes Team mit einer guten läuferischen Leistung immer wieder im Konterspiel gefährlich. Tobias Ochs im FV-Tor zeigte eine überzeugende Leistung und entschärfte die auf sein Tor kommenden Bälle souverän. Auf der Gegenseite fehlte es dem FV-Angriff oftmals etwas an Durchschlagskraft, was daran lag, dass sich Waldbrunn mit zunehmender Spieldauer doch deutlich besser auf das FV-Offensivspiel eingestellt hatte. Das Breidenbach am Ende des Spiels dann nochmal zulegen konnte und mit 2 blitzsauberen Toren den Sieg sicherte, war sicherlich zu Großteilen Felix Baum geschuldet, der in der 76. Minute über die halbrechte Angriffsseite im Strafraum sein Duell mit seinem Gegenspieler gewann und mit einem scharf gespielten Flachpass an die Fünfmeterlinie mit Lucas Ortmüller einen Abnehmer fand, der aktuell immer für einen Treffer gut ist. So auch in besagter Situation, als Ortmüller den letzten Schritt schneller war wie sein Gegenspieler und er das Leder über die Linie drücken konnte. Waldbrunn forciere danach nochmals die Offensivbemühungen, was dann auch Räume für den FV-Angriff bringen sollte. So auch in der 88. Minute, als FV-Außen Marcel Eckhardt mit einem klasse Solo zwei Waldbrunner Akteure schlecht aussehen ließ und dann mit einem klasse Rückpass Felix Baum seinen 3. Treffer ermöglichte. 

Am Ende war es ein knappes Spiel auf Augenhöhe mit 2 Teams, die bei einem Unentschieden sicherlich beide das Ergebnis unterschrieben hätten. Das unser Team gegen Ende der Partie mit den 2 späten Treffern die 3 Punkte noch einfahren konnte, freut uns natürlich sehr. Das Team hat sich für seinen Einsatz und seinen Aufwand belohnt und praktisch mit dem letzten Aufgebot gezeigt, was für eine gute Moral im Team steckt. Mit den Leitwölfen im Team und den auch heute wieder mal klasse agierenden Jungakteuren auf FV-Seite kann man zum Saisonstart zweifelsfrei sehr zufrieden sein. 

Bilder zum Spiel

 

Weitere Neuigkeiten

Wir benutzen Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ich verstehe