SSV Langenaubach - FV 09  1:2 (1:0) Nächster Dreier! ... Spitzenreiter!!! - FV 09 Breidenbach
SSV Langenaubach
FV Breidenbach
1 : 2 (1 : 0)
Mittwoch, 21. Okt 2020
19:00 Uhr

Aufstellungen

SSV Langenaubach:
Fünfsinn - Abdellaoui, Hartmann, Schmitt, May, Schwarz, Schneider, Bilgicli (73. Eleuch), Zeller, Yilmaz (88. Döbbelin), Seyoum
Auswechselspieler:
Weber, Döbbelin, Eleuch, Beladjel, Kacar

FV Breidenbach:
Ochs - Novakov, Kamm, Weber, Crispino - Burk (73. Strack), L. Müller, Künkel, Wanke (13. Cakar/90. N. Müller) - Baum, Ortmüller
Auswechselspieler:
Kapitza, Strack, Arslan, N. Müller, Michel, Cakar, Melcher

Tore

1:0 (16.) Sebastian Schneider
1:1 (61.) Lukas Müller
1:2 (71.) Nils Cakar

Karten

Gelbe Karten:
Schmitt, Zeller, Fünfsinn (SSV)
Weber, Ortmüller, Novakov (FV 09)

Der Wahnsinn geht weiter! FV-Elf dreht die Partie und siegt in Aubach!

(FS) Neuer Spitzenreiter in der Verbandsliga Mitte!!! Was für ein Weg, den die Baum/Kapitza-Elf da in der Verbandsliga einschlägt! Mit einem 2:1-Sieg konnte unsere Elf am Mittwochabend die Heimreise antreten und zudem Tabellenplatz 1 im Gepäck mitnehmen.

Es war eine umkämpfte Partie, die sich der gastgebende SSV Langenaubach und unsere Elf lieferten. Der SSV hatte sich viel vorgenommen, musste jedoch nach 8 Minuten die erste FV-Chance durch Lucas Ortmüller zulassen, der aus kurzer Distanz am gut reagierenden Sascha Fünfsinn im SSV-Tor scheiterte. Pech hatte Breidenbach dann in der 13. Minute, als sich Mittelfeldakteur Basti Wanke verletzte und somit ein erster Spielerwechsel nötig würde. Nils Cakar streifte sich das blaue FV-Trikot über und er sollte im späteren Spielverlauf noch seinen Megaauftritt bekommen. Langenaubach war in der Folgezeit die spielbestimmende Mannschaft und nutzte Breidenbachs Schwächephase nach dem Wanke-Wechsel prompt zur 1:0 - Führung durch Torjäger Sebastian Schneider (16.). Als SSV-Stürmer Bilgicli nach einem Steilpass bereits auf und davon war und auch schon FV-Keeper Tobi Ochs ausgespielt hatte, rettete Niko Novakov in letzter Sekunde mit einer Superaktion und verhinderte so das 2:0 in der 24. Minute. Aubachs Michael May hatte dann in der 32. Minute Pech, als sein Distanzschuss nur knapp am FV-Tor vorbei zischte. 

Nach dem Pausenwechsel merkte man dem FV-Team dann den unbedingten Willen an, die Partie noch drehen zu wollen. Felix Baum setzte ein erstes Ausrufezeichen, als er in der 48. Minute einen Freistoß nur knapp über den Querbalken des Heimtores setzte. 4 Minuten später war es dann Johannes Burk, der ebenfalls per Freistoß nur knapp scheiterte. Langenaubach hielt dagegen und kam ebenfalls zu guten Einschussmöglichkeiten durch Bilgicli und Schmitt, schaffte es aber nicht, mit einem 2:0 die Partie frühzeitig zu sichern. So kämpfte Breidenach bravourös und wurde in der 61. Minute zwar etwas glücklich, aber nicht unverdient durch den abgefälschten Schuß von Lukas Müller mit dem 1:1 - Ausgleich belohnt. Und wer die Breidenbacher in diesen Tagen auf dem Feld spielen sieht, der wunderte sich nicht, denn die Baum/Kapitza - Elf glänzt als Einheit mit guter Moral und großem Teamgeist. Genau das spiegelte sich dann auch in den letzten 20 Minuten wieder, als Youngster Nils Cakar zunächst seinen großen Auftritt bekam  und den viel umjubelten 2:1 - Führungstreffer (71.) erzielte. Und schon 1 Minute später hätte FV-Kapitän Niko Novakov den Deckel drauf packen können, jedoch setzte er aus kurzer Distanz seinen Volleyschuss über die Latte des SSV-Tores. So blieb es beim 2:1 für unseren FV 09, den sich unser Team insgesamt mit einer super Teamleistung nicht unverdient sichern konnte. Langenaubach hatte zweifelsfrei auch seine Chancen im Spiel, schaffte es aber nicht, daraus Kapitel zu schlagen und so bestätigte sich am Ende des Spiels wieder mal die Fußballerweisheit, dass die Elf siegt, die in der Tabelle vorne steht und einfach einen Lauf hat. Das der nicht von ungefähr kommt und sich unser Team mit großer Bereitschaft, Disziplin, Teamgeist und einer Erkenntnis, dass jeder für jeden marschieren muss, dann auch schlussendlich verdient hat, spricht für das Team. 

Mit Tabellenplatz 1 nach 11 Spieltagen hat sich die Elf selber belohnt und darf die Momentaufnahme verdientermaßen auch mal genießen. Dahin zu kommen ist das eine, den Platz zu bestätigen und mit aller Macht zu verteidigen ist das andere, was am Sonntag beim 2. Derbyspiel im Dillkreis gegen den TSV Steinbach II mit unseren Ex-Spielern Lars Benner, Paul Moos und Sandro Noriega nochmals einen Ticken mehr Brisanz mit sich bringen dürfte. Hoffen wir mal, dass Corona allen Vereinen keinen Strich durch die Rechnung macht und auch die Zuschauer das nächste FV-Spektakel erleben dürfen.

Weitere Neuigkeiten

Wir benutzen Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ich verstehe