Spvgg. Eltville - FV 09 Breidenbach 0:3 (0:0) ... FV-Team siegt mit klasse Mannschaftsleistung - FV 09 Breidenbach
Spvgg. Eltville
FV Breidenbach
0 : 3 (0 : 0)
Sonntag, 29. Sep 2019
15:00 Uhr

Aufstellungen

Spvgg. Eltville:
Kaiser, Naghsh-Ajpiseh, Vogler, Hernandez, Goslar (86. Beetz), Schmidt, Bender, Bretelle, Kauer, Klärner (76. Gödel), Keutmann (52. Veith)

Auswechselspieler:
Royo, Gödel, Beetz, Veith, Göttert

FV Breidenbach:
Benner, Kapitza, Weber, Novakov, Wanke, Strack (86. Kamm), Baum, Ochs (71. Pfeiffer), Michel, Noriega (77. Ortmüller), Beumer

Auswechselspieler:
Sonnenberg, Pfeiffer, Müller, Ortmüller, Crispino, Kamm

Tore

0:1 (60.) Felix Baum
0:2 (87.) Felix Baum
0:3 (90.) Lucas Ortmüller

Karten

FV 09: Strack, Ortmüller

(FS) Die Geschichten schreibt bekanntlich nur der Fußball. So auch am Sonntagnachmittag in Eltville, wo unser Team erstmals unter der Regie von Steffen Schmitt gegen einen Gegner antrat, der in den letzten Wochen so richtig einen Lauf hatte und von Sieg zu Sieg eilte. Aber die Gastgeber hatten der Wirkung des Trainerwechsels in Breidenbach nicht die Mittel entgegen zu setzen, die in der Verbandsliga am Ende des Tages zum Sieg reichen sollten. Das lag vor allen Dingen an einer Teamleistung des FV 09, die sich defensiv und schlussendlich auch offensiv auszahlen sollte und so maßgeblich für einen verdienten 3:0-Erfolg des FV 09 Breidenbach verantwortlich war.

So feierten unsere Jungs einen Auswärtssieg, den ihnen vor Wochenfrist sicherlich nur ganz wenige Experten zugetraut hätten. Und wenn man das Spiel über 90 Minuten betrachtet, dann war der Erfolg ohne wenn und aber verdient, weil die am Ende cleverere Elf ihre Stärken auf den Punkt auf dem Platz umgesetzt hat. Die letzte halbe Stunde sollte dabei auch die Torerfolge für den FV 09 bringen, die zuvor schon mehrfach knapp nicht umgesetzt werden konnten. Begonnen hatte die Partie dabei mit einem geordneten und klar strukturierten Spiel des FV 09, bei dem jeder Akteur seine Aufgaben sehr gut löste. Laufarbeit, Stellungsspiel und Zweikampfspiel entwickelten sich in der Bilanz zugunsten des FV 09, während die Gastgeber der Spvgg. Eltville zwar mit einem leichten optischen Übergewicht auf dem Feld agierten, dabei in den ersten 45 Minuten aber nicht eine brauchbare Torchance herausspielten. Breidenbach hatte da schon 2-3 gute Abschlüsse durch Felix Baum (22. und 43.) sowie auch durch Tim Stracks Schußgelegenheit in der 36. Minute, als er in letzter Sekunde geblockt wurde. So ging es mit einem guten Gefühl und einem 0:0 in die Kabine und Steffen Schmitt hatte seine Jungs offensichtlich nochmal gut eingestellt, als der souverän leitende Schiedsrichter Allesandro Scotece zum 2. Durchgang anpfiff. Auch, wenn Eltville in den ersten Minuten auch die ersten Gelegenheiten zum Torerfolg bekommen sollte (47. Rechtsschuß am langen Pfosten vorbei und 48. Schuß am kurzen Pfosten vorbei), so fing sich unsere Elf schnell und agierte mit intensivem Spiel und Zweikampfgewinnen. Gerade dies zeigte sich als deutlich verbessert gegenüber den letzten Wochen und so konnte man sehen, dass mit zunehmender Spieldauer auch das Selbstvertrauen stetig zunahm. Als Felix Baum dann in der 60. Minute mit einem Traumpass von Philip Michel freigespielt wurde, zeigte er all seine Klasse und Routine und vollstreckte per Lupfer aus 16 Metern zur 1:0-Führung für den FV 09. Eltville forcierte fortan sein Bemühungen noch mehr und Heimkapitän Julian Vogler lieferte sich immer wieder packende Duelle mit Philip Michel. Breidenbachs Nr. 18 zeigte ein Klassespiel und so konnte er nicht nur Vogler im Zaum halten, sondern auch immer wieder seine Spitzen in Szene setzen. Man kommt nicht umhin, die FV-Defensive zu erwähnen, die auf allen 4 Positionen mit Novakov - Kapitza - Weber und Beumer sowie auch Torhüter Lars Benner einen Sahnetag erwischt hatte. Dabei verlebte FV-Keeper Lars Benner eigentlich einen geruhsamen Nachmittag, weil seine Vorderleute praktisch alles abräumten und er somit mehr als Spielaufbauer denn als Torverhinderter auffiel. Eltvilles hochgelobte Offensive brachte bis auf ganz wenige Ausnahmen praktisch nichts zu Stande und somit lieferte die ganz starke Defensive heute sicherlich die Basis für den Sieg. Dieser sollte in der 86. Minute praktisch dann auch unter Dach und Fach sein, als der starke Nico Novakov von der linken Außenbahn einen Seitenwechsel auf seinen Kapitän Felix Baum spielte. Dieser nahm das Spielgerät volley und donnerte das Leder oben ins linke Toreck. Das war ein Ausrufezeichen und beendete alle Hoffnungen der Spvgg. Eltville auf Punkte an diesem Nachmittag. Es sollte am Ende dann noch besser kommen für die Elf von Steffen Schmitt. Wiederum Felix Baum glänzte als Vorbereiter, als er Lucas Ortmüller wunderbar frei spielte. Dieser hatte die Lücke auf der linken Eltviller Abwehrseite schnell erkannt und das Leder dann mit einem überlegten Rechtsschuß ins Netz befördert. 3:0 lautete am Ende das Ergebnis in einem Spiel, dass auf Breidenbacher Seite nur Gewinner hat. Alle Akteure zeigten eine klasse Leistung und nahmen das an, was ihr Trainer ihnen über 90 Minuten mit auf den Weg gegeben hatte. So kanns weiter gehen und dazu wird unsere Elf bereits am kommenden Mittwoch im Spiel gegen den FC Waldbrunn zeigen können, was man mit Einsatz, Kampf, Disziplin und vor allen Dingen Teamgeist gemeinsam erreichen kann.

 

Bilder zum Spiel

 

Weitere Neuigkeiten

Wir benutzen Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ich verstehe