Wir benutzen Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ich verstehe
FV-Team marschiert auch gegen Kinzenbach weiter! - FV 09 Breidenbach
SG Kinzenbach
FV Breidenbach
1 : 2
Sonntag, 12. Aug 2018
15:30 Uhr

Tore

0:1 - Novakov (53.)
0:2 - Baum (73.)
1:2 - Mohr (90.+1)

(FS) Es läuft bei den Blau-Weißen! Auch im ersten Auswärtsspiel der Saison zeigte sich das Team um Kapitän Felix Baum als gut organisiertes Verbandsligateam, dass sich körperlich fit und taktisch gut eingestellt gegen eine gute Elf der SG Kinzenbach durchsetzte. Am Ende stand es nicht unverdient 2:1 für den Hinterländer Verbandsligisten, der zunächst die Partie gut im Griff hatte und optisch sein Spiel gut und geordnet nach vorne brachte. Es dauerte so knapp 20 Minuten, bis Kinzenbach sich ins Spiel gekämpft hatte und selber mit gefährlichen Angriffen erste Ansprüche auf Tore geltend machen wollte. Das SG-Sturmduo Ahmet Marankoz und Max Mohr deutete seine Torgefährlichkeit ansatzweise an, fand jedoch immer wieder in Breidenbachs Innenverteidigern Julian Kapitza und Yannick Weber ihre Meister. Glück hatte der FV 09 in der 11. Minute, als Marankoz auf Mohr spielte, dieser um wenige Zentimeter im Abseits stand und somit sein Treffer durch den Pfiff des sehr umsichtigen Schiedsrichters keine Anerkennung fand. Kinzenbach erspielte sich mit zunehmender Spieldauer der 1. Halbzeit ein leichtes Chancenplus, wenngleich FV-Keeper Tobias Ochs nur einmal in der 29. Minute direkt eingreifen musste, als Marankoz im Strafraum abgezogen hatte. Ansonsten verfehlten die Kinzenbacher Torschüsse das FV-Gehäuse. Ausnahme hierzu dann 2 mal kurz vor der Pause, als zunächst Marankoz aus kurzer Distanz den Außenpfosten traf und praktisch mit dem Halbzeitpfiff Max Mohr per 25-Meterfreistoß über die Abwehrmauer nur das Aluminium traf. Auf der Gegenseite hatte aber auch Breidenbach seine Chancen. Baums Freistoß (15.), den SG-Keeper Yaman aus der untern Ecke fischte, oder die Abwehraktion von Kinzenbachs Yildirim (20.), die nur haarscharf über die eigene Torlatte ging, waren für die SGK brenzliche Situationen. Die beste Gelegenheit hatte der FV 09 jedoch in der 30. Minute, als sich Basti Wanke über rechts durchspielte und das Leder perfekt in den Lauf von Simon Reiprich legte. Der fegte den Ball mit Volldampf aufs und ganz knapp über das Tor der Gastgeber.

In der 2. Halbzeit sollten dann auch Tore fallen. Breidenbach hatte den besseren Start und profitierte in der 52. Minute von einem völlig überflüssigen Foul im Strafraum der Gastgeber. Als Felix Baum das Leder in den Fuß gespielt bekam, zog ihn sein Gegenspieler mit einem mehr als deutlichen Textilvergehen zu Boden und der gut positionierte Schiedsrichter Amir Amirian aus Wiesbaden zeigte direkt auf den Punkt. Niko Novakov verwandelte bombensicher. Breidenbach hatte in der Folgezeit mehrfach die Chance zur Ergebnisverbesserung. Sonnenbergs Freistoß (60.), Baums Konter (70. und 79.) oder auch Berberichs Abschluss (76.) waren beste Möglichkeiten dazu. Einen Treffer sollte der FV 09 aber dennoch erzielen. Als Yanik Berberich in der 73. Minute mit einem genialen Pass in die Schnittstelle der Viererkette der Gastgeber seinen Sturmpartner Felix Baum freigespielt hatte, blieb dieser eiskalt und vollstreckte zum 0:2.

Kinzenbach versuchte in der Folgezeit Druck aufzubauen. Immer wieder war jedoch war am und im Strafraum des FV 09 Schluss mit den Bemühungen der Gastgeber, was für die insgesamt gute mannschaftliche Abwehrarbeit im FV-Team spricht. Als in der 91. Minute Kinzenbachs Max Mohr per Abstauber den Anschlusstreffer erzielte, kam im Heimlager nochmal Hoffnung auf, jedoch sicherte Breidenbach den Sieg ohne weitere Aufregungen. Dem Treffer vorausgegangen war eine ziemlich grenzwertige Aktion im FV-Strafraum gegen FV-Keeper Tobias Ochs, der einen hohen Flankenball bereits in den Händen hatte und dann vom Torschützen doch recht heftig attackiert wurde.

Am Ende war es dann egal, denn der Sieg ging nicht unverdient an den FV 09, der nun mit 7 Punkten nach 3 Partien weiter ungeschlagen im vorderen Drittel der Tabelle steht. So kann es natürlich bleiben und alle in Breidenbach sind glücklich über die aktuelle Situation.

Diese zu bestätigen, sollte jetzt die Vorgabe sein, wenn es am kommenden Mittwoch zur DJK Flörsheim geht.

Bilder zum Spiel

Gallery - 2018.08.12 SG Kinzenbach

Weitere Neuigkeiten