Kahl- & Schlichterle-Cup 2019 ... FCE siegt gegen FV 09 ... Breuer-Elf wird Dritter - FV 09 Breidenbach

Turniersieger wurde der FC Ederbergland, der im Endspiel nach Verlängerung gegen den KOL-Aufsteiger SG Rennertehausen/Battenfeld mit 3:1 gewann.


SPIEL UM PLATZ 3: Sonntag, 14.07.2019 - 16:15 Uhr

FV 09 Breidenbach - SG Rosenthal/Roda   3:0 (1:0)

A-Ligist Rosenthal/Roda verkaufte sich teuer und machte es unserer Elf in der Anfangsphase der Partie doch recht schwer. Erst, als mit zunehmender Spielzeit die Kräfte des A-Ligisten doch deutlich nachließen, bestimmte Breidenbach die Begegnung klar und deutlich. Einem Torwartfehler hatte es der FV 09 zu verdanken, dass in der 21. Minute die 1:0-Führung fiel. Tobi Ochs hatte einen schnellen Spielzug an der Strafraumgrenze zum Abschluss gebracht und konnte sich freuen, dass das Leder unten rechts einschlug, nachdem SG-Torhüter Riedesel den Ball durchrutschen ließ. Nach der Pause erhöhte Breidenbach per Kopfballtreffer von Felix Baum in der 34. Minute auf 2:0, womit dann die Gegenwehr der SG endgültig gebrochen war. Der FV 09 spielte in der Folge die Partie mit Routine und wenig Aufwand herunter und freute sich in der 58. Minute nochmal mit Tobias Ochs über dessen 2. Treffer. Felix Baum hatte von rechts geflankt und Ochs per Kopf am langen Pfosten eiskalt eingenickt. Am Ende verdiente sich die Breuer-Elf den 3. Platz beim Kahl- und Schlichterle-Cup mit einem verdienten Sieg gegen einen tapfer kämpfenden, jedoch insgesamt doch klar unterlegenen Gegner aus Rosenthal/Roda.


HALBFINALE: Sonntag, 14.07.2019 - 13:30 Uhr

FV 09 Breidenbach - FC Ederbergland  1:3 (1:3)

(FS) Am Ende war es ein verdienter Sieg für den Hessenligaabsteiger FC Ederbergland, der sich spielerisch und gedanklich etwas frischer zeigte wie die Breuer-Elf. Begonnen hatte die Partie jedoch mit einer guten FV-Elf, die das Heft auf dem Platz in die Hand nahm und versuchte, ihre Offensivqualitäten ins Spiel zu bringen. Das, was dem FV 09 auf der einen Seite nicht gelang, setzte der FCE umso besser um. Der Torabschluss sollte an dem Nachmittag als Plus auf Seiten des FCE liegen. Und so setze Daniel Gora in der 7. Minute mit einem fulminanten Schuß aus 20 Metern in den Torwinkel ein Ausrufezeichen zur Führung seiner Elf. Mit dem Tor sollte sich dann auch die Sicherheit im Spiel des FCE einstellen und beim FV 09 mit einer Reihe von Ungenauigkeiten die Fehlerquote steigen. Dazu passte dann auch die 2:0 - Führung von Ederbergland, die Yavus in der 16. Minute nach einem Eckball erzielte. Vielleicht hätte die Partie eine andere Wendung genommen, wenn Schiedsrichter Rabe beim 99 % - Foulspiel an Felix Baum im FCE-Strafraum auf Elfmeter entschieden hätte. Er tat es nicht und so dauerte es bis zur 26. Minute, als Breidenbach einen Abspielfehler im Spielaufbau des FCE druckvoll unterbinden konnte und daraus im direkten Gegenzug durch Felix Baum den Anschlusstreffer erzielte. Der FCE zeigte sich jedoch unbeeindruckt und konnte praktisch mit dem Pausenpfiff nach einer Ecke per Kopf durch Daniel Gora den alten Abstand wieder herstellen.

            

In Halbzeit 2 forcierte der FV 09 nochmals sein Tempo und erspielte sich eine Reihe von brauchbaren Chancen heraus. In der 40. Minute erzielte Felix Baum zunächst ein Tor aus  Abseitsposition und auf der Gegenseite war es der FCE-Akteur Hofmann, der an Breidenbachs Keeper Lars Benner scheiterte. Jetzt war nochmal ordentlich Fahrt im Spiel, jedoch fehlte Breidenbach die letzte Durchschlagskraft vorm FCE-Tor. Uns so half auch Baums 2. Abseitstor in der 59. Minute nichts mehr. 

Im Fazit bleibt die Erkenntnis über eine insgesamt verdiente FV-Niederlage, wenngleich sicherlich mehr drin war. Ederbergland war gerade vor der Pause das effektivere Team und profitierte von einer Reihe von Ungenauigkeiten im FV-Spiel. Aber das werden wir auch wegstecken, denn dafür ist Vorbereitungszeit und die Zeit zum Testen ja da.  


HALBFINALE: Sonntag, 14.07.2019 - 13:30 Uhr

FV 09 Breidenbach - FC Ederbergland

                             

(FS) Das Kracherspiel des Turniers findet bereits im Halbfinale statt, wenn unser FV 09 gegen den Hessenligaabsteiger und Ligakonkurrenten FC Ederbergland antritt. Eine Partie, die wir in den vergangenen Jahren im Rahmen der Saisonvorbereitungen schon des öfteren haben sehen können. Mehrfach hatte der FC Ederbergland als Favorit die Nase vorne und konnte auch als Sieger des Kahl- und Schlichterle - Cups glänzen. In der jüngeren Vergangenheit war aber auch unser Team mit erstklassigen Auftritten ein paar mal in der Lage, den FCE zu schlagen und auch in diesem Jahr wird die Breuer-Elf sicherlich nicht kampflos das Feld räumen. Wir dürfen also gespannt sein, was am Sonntag passiert, wenn das ewig junge Duell der Rivalen FV 09 und FCE auf dem grünen Rasen ansteht. FV-Coach Björn Breuer wird erfreulicherweise den zuletzt verletzten Mittelfeldakteur Lukas Müller wieder einsetzen können. Und auch Julian Kapitza befindet sich nach seinem Urlaub wieder im Trainingsmodus. Ebenso wird auch Cord Beumer am Wochenende aus seinem "Heimaturlaub" zurück erwartet, sodass sich der Aktivenbereich der 1. Mannschaft langsam wieder füllt. Die Alternativen werden somit wieder etwas größer und das wird dem Team gut tun.


ZWISCHENRUNDE: Freitag, 12.07.2019 - 18:40 Uhr

FV 09 Breidenbach - TSV Altenlotheim   2:0 (1:0)

(FS) Die Begegnung in Ernsthausen startete mit einer halben Stunde Verspätung. Grund dafür war ein Gewitter im Burgwald, dass die Unparteiischen dann zum Anlass nahmen, um die Begegnung zunächst zu stoppen. Dann ging es endlich los und der FV 09 tat sich schwer, um in die Begegnung zu finden. Der TSV ging aggressiv in die Zweikämpfe und zeigte sich sowohl defensiv wie auch offensiv sehr robust. Lars Benner im FV-Tor musste einige Male seine ganze Klasse zeigen, um sein Team mit einem 0:0 im Spiel zu halten. So dauerte es gute 20 Minuten, bis auch die Breuer-Elf mehr Zugriff auf die Partie bekam und selber eigene Torgelegenheiten herausspielte. Als FV-Kapitän Felix Baum in der 25. Minute 3 Gegenspieler vernaschte und das Leder perfekt im langen Toreck versenkte, war wenigstens die Torvorgabe für die Blau-Weißen erfüllt. Spielerisch konnte Breidenbach noch nicht überzeugen. Viele Abspielfehler, große Räume im Defensivverhalten und kaum gewonnene zweite Bälle brachten den Kreisoberligisten Altenlotheim immer wieder in Position, sodass über weite Strecken der Partie kaum ein Klassenunterschied erkennbar war. 

   

Halbzeit 2 sollte dann etwas mehr Spielanteile auf FV-Seite bringen. Und auch die Tormöglichkeiten häuften sich im Strafraum der Altenlotheimer. Nachdem Felix Baum in der 59. Minute zunächst am Torpfosten scheiterte, war es Mittelfeldstratege Sandro Noriega vorbehalten, im Nachschuss das 2:0 zu erzielen. Im Fazit bleibt für die Breuer-Elf ein verdienter Sieg gegen einen ambitionierten Gegner und die Hoffnung, dass die Leichtigkeit im nächsten Spiel wieder etwas besser zu sehen sein wird.  

 


VORRUNDE: Dienstag, 09.07.2019 - 19:50 Uhr

FV 09 Breidenbach - SG Laisa/Berghofen   2:1 (1:0)

(FS) Mit einem mühsamen 2:1 - Sieg startete die Elf von FV-Trainer Björn Breuer ins Turnier um den Kahl- & Schlichterle - Cup 2019. Die Elf aus Laisa/Berghofen verteidigte geschickt und setzte mit einigen gefährlichen Kontern auch in der Offensive immer wieder gute Aktionen. Breidenbach hatte zwar ein optisches Übergewicht, spielte aber allzu oft in der gegnerischen Hälfte zu ungenau und schaffte es somit nicht, wirkliche Torgefahr zu erzeugen. Und so musste eine Standardsituation herhalten, um in Führung zu gehen. Nach einer Ecke von Sandro Noriega war FV-Neuzugang Nino Crispino in der 29. Minute per Kopf zur Stelle und wuchtete das Leder unter die Torlatte ins Netz. Die SG Laisa/Berghofen zeigte sich auch nach dem Seitenwechsel unbeeindruckt und schaffte in der 33. Minute im Konter durch Gino Le Rose per Lupfer den Ausgleich. Da half auch alles Reklamieren nicht, denn der Torschütze vollstreckte aus klasklarer Abseitsstellung, hatte dabei das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite, dass die 3 Unparteiischen offensichtlich eine schläfrige Minute im Spiel erwischt hatten und somit den Treffer anerkannten. Das die Fehleranalyse auch in dieser Situation nicht beim Schiedsrichter anfängt, sondern beim schlechten Abwehrverhalten des FV 09, sollte an dieser Stelle dann aber auch klar sein. Besser machte es Breidenbach 2 Minuten später, als Philipp Michel entschlossen zum Abschluss ansetzte und das Leder aus 18 Metern unten links im Tor der SG Laisa/Berghofen versenkte. Eine Reihe von guten Abschlussmöglichkeiten konnte unsere Elf nicht mehr nutzen, sodass am Ende zwar ein verdienter Sieg stehen bleibt, der aber alles in allem noch deutlich Luft nach oben vorhanden ist. Dieses Vorhaben soll dann am Freitag in Runde 2 gegen den Sieger der Begegnung TSV Altenlotheim - SG Bunstruth/Haina besser umgesetzt werden. Anstoß der Partie über 2 x 30 Minuten ist dann um 18:40 Uhr.  

          

Überzeugte mit seinem 1. Treffer für sein neues Team - NINO CRISPINO (14)                   PHILIPP MICHEL (18) rettete den Sieg mit seinem 2:1-Treffer


 VORBERICHT: 07.07.2019

(FS) Der FV 09 Breidenbach startet in der am Dienstag, dem 09.07.2019 beim diesjährigen Kahl- & Schlichterle-Cup in Burgwald-Ernsthausen. In der 14. Auflage des mit 5000,- € dotierten Vorbereitungsturniers startet unser Team als Titelverteidiger gegen den Frankenberger A-Ligisten SG Laisa/Berghofen. Die Elf aus Laisa/Berghofen verpasste in der abgelaufenen Saison den Aufstieg in die KOL Marburg in der Relegationsrunde gegen den TSV Röddenau. Mit 140:29 Toren und 77 Punkten in 30 Spielen konnte sie jedoch in der Saison 18/19 eindrucksvoll zeigen, welch gutes Potential im Team steckt. Unsere Elf wird sich in der Vorbereitung weiter strecken müssen. Mit einigen Verletzungsausfällen beginnt die neue Saison leider nicht so, wie wir das erhofft hatten. Erfreulich dagegen waren dann die bisherigen Auftritte unserer Mannschaft, die sich bisher nach dem ersten Aufgalopp im eigenen HR-Cup-Turnier und den beiden Spielen gegen Eschenburg und Bad Berleburg stetig steigern konnte.

Ziel unserer Mannschaft wird es in der Turnierwoche sicherlich sein, am Finaltag am Sonntag dabei zu sein. Dann sollte alles möglich sein und die Chance auf die Titelverteidigung wäre nicht schlecht.

Weitere Neuigkeiten

Wir benutzen Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ich verstehe