32. Kreispokalsieg für den FV 09 ... 3:2-Sieg beim VfL Biedenkopf - FV 09 Breidenbach
VfL Biedenkopf
FV Breidenbach
2 : 3 (0 : 2)
Donnerstag, 18. Apr 2019
18:30 Uhr

Aufstellungen

VfL Biedenkopf:
Hofmann, Zaun, Bodenbender (75. Müller), Taskiran, Schoch, Rakowski, Matheis, Ferchland, Achenbach (67. Schöbel), Lehnert (85. Cegledi), Löwer
Ersatzspieler: Losert, Höflein, Jan Cegledi, Müller, Krellig, Noack, Schöbel

FV Breidenbach:
Benner, Sonnenberg, Weber, Lukas Müller, Wanke, Damm (74. Kapitza), Baum, Noriega (57. Berberich), Moos, Beumer, Novakov (70. Bender)
Ersatzspieler: Ochs, Kapitza, Pfeiffer, Bender, Jan Reiprich, Berberich, Osvath

Tore

0:1 (24.) Johannes Damm
0:2 (38.) Sandro Noriega
0:3 (61.) Johannes Damm
1:3 (78.) Lennart Matheis
2:3 (90.+4.) Luca Schöbel

Karten

FV 09 Breidenbach: Weber, Noriega, Lukas Müller
VfL Biedenkopf: Rakowski

(FS) Glückwunsch ans Team für einen verdienten Kreispokalsieg!!!

94 Minuten lang versuchte der gastgebende Gruppenligist VfL Biedenkopf, sein Pokalendspiel im Grenzgangsjahr für sich zu entscheiden. Dabei bot der VfL vor allem in der 2. Halbzeit eine engagierte Leistung, scheiterte letztendlich aber an der abgezockteren Mannschaft des FV 09. Breidenbach hatte sich frühzeitig durch Johannes Damm (24.) und Sandro Noriega (38.) nach zwei kapitalen Torwartfehlern auf die Siegesstraße gebracht. Auf beiden Seiten bekamen die Sturmreihen einige Chancen präsentiert, nutzen diese jedoch nicht. So ging es mit 0:2 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel suchte Biedenkopf sein Heil in der Offensive und öffnete so den eigenen Deckungsverbund. Folgerichtig nutze Breidenbach nach einer Standardsituation durch Johannes Damms Kopfball (59.) zum 0:3 die Situation aus und setzte so nach gut 1 Stunde die Vorentscheidung auf dem Feld durch. Danach schaltete die Breuer-Elf einen Gang zurück und spielte ohne die notwendige Spannung auf dem Feld. Biedenkopf zeigte sich auch in dieser Phase immer bemüht und schaffte durch Lennart Matheis in der 78. Minute das 1:3. Einige weitere gute Einschusschancen auf beiden Seiten hätten das Ergebnis erhöhen können. Das 2:3 für den VfL Biedenkopf in der 94. Minute durch den eingewechselten Luca Schöbel kam für den VfL dann zu spät. Schiedsrichter Lukas Nöh aus Breitscheid beendete danach die Partie und der FV 09 Breidenbach hatte seinen 32. Kreispokalsieg in der 34. Endspielteilnahme unter Dach und Fach gebracht. Im Fazit ein verdienter Sieg gegen einen guten Gegner, der bei einer besseren Chancenauswertung und vermeidbaren Torwartfehlern durchaus mehr hätte erreichen können. Breidenbach verdiente sich den Sieg, weil die Breuer-Elf in der Summe weniger Fehler produzierte und am Ende in den entscheidenden Situationen abgeklärter agierte.

Bilder zum Spiel

Weitere Neuigkeiten

Wir benutzen Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ich verstehe