Wir benutzen Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ich verstehe
24. INTERSPORT-BEGRO-CUP 2019 ... SG Eschenburg verdienter Sieger - FV 09 Breidenbach

(FS) Es waren spannende 7 Stunden in der Breidenbacher Perftalhalle. Dann stand der Sieger des 24. Intersport-Begro-Cups fest. Es siegte Ex-FV-Trainer Torsten Opitz mit seinen Hallenassen von der SG Eschenburg. Und die hatten sich den Sieg am Ende dann auch verdient, als sie im Endspiel gegen die Gastgeber vom FV 09 Breidenbach nochmal alles raus holten und nach einer 4:0 - Führung den Sieg trotz zweier Gegentore schlussendlich sicher ins Ziel brachten. Den 3. Platz sicherte sich der erstaunlich starke A-Ligist FV Wallau, der im Duell mit dem SV Eckelshausen in einem packenden Spiel mit 5:4 in letzter Sekunde siegte.

Begonnen hatte der Turniertag mit den Gruppenspielen der Gruppe A, in der die Gastgeber vom FV 09 Breidenbach souverän durch die Gruppe marschierten und verlustpunktfrei mit 17:4 Toren den Weg ins Halbfinale sicherten. Gruppenzweiter wurde der SV Eckelshausen, der sich mit einigen starken Hallenspielern präsentierte und so den 2. Gruppenplatz mit 12 Punkten und 12:5 Toren vor dem Seriensieger der letzten 3 Jahre, dem VfB Wetter, errang. Hinter dem VfB Wetter konnte die A-Jugend des JFV Hinterland durchaus überzeugen und sich bei 2 Siegen immerhin den 4. Platz in der Gruppe behaupten. Die SG Dautphetal mit 3 Punkten und der FC Eintracht Haiger ohne Punkte zeigten trotzdem bei einigen knappen Spielen ihr Potential, wenngleich es am Ende dann nicht zu erfolgreichen Ergebnissen reichte.

Im Wechselspiel der Gruppenspiele zeigte sich in Gruppe B die SG Eschenburg in der 5 er - Gruppe als die konstanteste Mannschaft. Dank des besseren Torverhältnisses gegenüber dem FV Wallau konnten die Opitz-Schützlinge den Weg ins 2. Halbfinale mit 9 Punkten und 11:6 Toren gehen. Damit war der Weg für den vorzeitigen direkten Vergleich mit dem FV 09 Breidenbach zunächst umgangen und der FV Wallau zog ins 1. Halbfinale ein. Wallaus Hallencracks konnten mit ihrem erfolgreichen Auftreten die Mannschaft von SF/BG Marburg hinter sich lassen. Der Marburger Verbandsligist war mit einem kombinierten Team aus 1. + 2. Mannschaft angetreten und verpasste den Sprung ins Halbfinale um 2 Punkte. Gruppenvierter wurde Kreisoberligist Türk Gücü Breidenbach mit 3 Punkten und 2:9 Toren vor dem SV Oberes Banfetal mit 1 Punkt und 7:10 Toren.

      

Den Preis des besten Torwarts sicherte sich Wallaus Keeper Marcel Benner, der mit einigen sehr guten Spielen sein Talent beweisen konnte. Bester Torschütze des Turniers war Eckelshausen Aykut Babayigit, der mit 6 Treffern die Konkurrenz hinter sich ließ.

Allen Teams gebührt ein großes Dankeschön für engagierten und guten Hallenfußball. Wichtiger wie der Sprung auf das Siegertreppchen war den Organisatoren am Ende die Erkenntnis, dass die sehr fairen Spiele verletzungsfrei über die Bühne gegangen sind. Auch in diesem Jahr konnten wir einen guten Zuschauerzuspruch registrieren, was uns mit dem Weitblick auf die Jubiläumsveranstaltung zum 25. INTERSPORT-BEGRO-CUP im Januar 2020 positiv stimmt. 

Der FV 09 Breidenbach wird als Hinterländer Traditionsverein auch die Tradition seiner erfolgreichen Hallenturniere beibehalten. Auch, wenn die eigene Mannschaft jetzt seit einigen Jahren den Siegerpokal höflich an die Gäste übergibt, bleibt der Anspruch, den Turniersieg endlich wieder mal einzufahren. Was wäre dann besser geeignet, wie ein Jubiläumsturnier, dass dann zu Jahresbeginn in 2020 dazu beitragen soll, die "fußballlose Zeit" zu überbrücken?

Sponsoren

Fit For life Style
Auf Banner klicken und Gutscheine erhalten

Ergebnisse

Weitere Neuigkeiten