FV 09 II - Türk Breidenbach 1:3 (0:1) ... Spielabbruch in Min. 90 - FV 09 Breidenbach
FV Breidenbach II
FC Türk Gücü Breidenbach
1 : 3 (0 : 1) ... Abbruch 90. Min.
Sonntag, 21. Nov 2021
12:45 Uhr

Aufstellungen

FV Breidenbach II:
Grebe, T. Eckhardt, Hengst, Müller, Schmalz, S. Stark 58. Koch), N. Stark, Schäfer, Sabau (58. Bamberger), Pfeiffer, Petri (42. M. Sallija)
Auswechselspieler:
Vielhauer, Bamberger, Koch, M. Sallija, F. Sallija

FC Türk Gücü Breidenbach:
Burgucu, M. Barak, M. Emuel, B. Aksoy, Kocaaslan, Keloglu, Taskiran, Sahabettin (66.E. Emuel), Y. Burak, Völk, Dasgin
Auswechselspieler:
Yilmaz, Cam, Yavuz, E. Emuel

Tore

0:1 (31.) Völk
0:2 (48.) Aksoy
0:3 (56.) Völk
1:3 (58.) Schäfer

Karten

Gelbe Karten FV 09: (1) Gelbe Karten Türk Gücü: (3)
Rote Karte Türk Gücü: Burak Dasgin (90.)

(FS / 21.11.2021)

Das Gemeindederby zwischen der 2. Mannschaft des FV 09 Breidenbach und dem FC Türk Gücü Breidenbach war in einer umkämpften und mit zunehmender Spieldauer sicherlich auch immer hitziger werdenden Begegnung eigentlich schon durch und hatte mit der 3:1-Führung für die türkischen Gäste auch eine bis dahin nicht ganz unverdient in Front liegende Elf gezeigt. Als Gästespieler Burak Dasgin dann in der 90. Minute nach einem groben Foulspiel an einem FV-Spieler in aufgeregter Stimmung am Ende mit einer roten Karte belegt wurde und sich die Foulaktion anschließend in einer Rudelbildung mündete, machte Schiedsrichter Benjamin Wagner aus Münchhausen seine Androhung war und brach die Partie vorzeitig ab. Dies hatte er nach mehreren zuvor sich andeutenden kleineren Rudelbildungen und Aktionen angekündigt. Beide Teams hatten dies offensichtlich nicht verstanden und müssen nun mit dem Ergebnis leben. Die Emotionen kochten hoch und in der Folge und für das Foulspiel handelte sich Burak Dasgin nach heftigen verbalen Attacken erst die gelbe und dann die rote Karte ein. Der FV-Ordnungsdienst wie auch eine Reihe von Spielern verhinderten mit beruhigenden Maßnahmen Schlimmeres auf dem Feld. Wir dürfen gespannt sein, was Schiedsrichter Wagner in seinem Spielbericht mitzuteilen hat und dann werden wir sehen, wie das Sportgericht sein zugehöriges Urteil fällen wird.

Dabei war die Begegnung über weite Strecken zwar umkämpft, aber keinesfalls so unfair, wie man mit dem Spielausgang vermuten könnte. Die Gäste profitierten nach 31 Minuten von einem kapitalen Abspielfehler in der FV-Hintermannschaft, als ein Ball direkt in die Füße von Gästestürmer Raynell Völk gespielt wurde, der sich die Chance nicht nehmen ließ und mit einem Lupfer zum 0:1 seine Elf in Front brachte. Der FV 09 forcierte seine Offensivbemühungen und verlagerte das Geschehen in einer dann doch ausgeglichenen Begegnung etwas mehr nach vorne. Die Riesenchance zum Ausgleich sollte dann Moritz Schmalz in der 40. Minute haben, als er einen Freistoß aus 6 Metern über den Querbalken donnerte. Nach dem Seitenwechsel spielten die Gäste effektiver nach vorne. Als in der 48. Minute nach einem Eckball alle FV-Spieler stehen blieben und nur Gästeakteur Burak Aksoy den entscheidenden Schritt nach vorne machte, war er es dann auch, der sein Team mit 2:0 in Führung köpfte. Und als dann Raynell Völk gerade mal 8 Minuten später im Konterspiel sein eins gegen eins - Duell gewann und das Leder im langen Toreck versenkte, war die Vorentscheidung in der Partie praktisch gefallen. Die Bemühungen des FV 09 sollten dann in der 58. Minute belohnt werden, als Jonas Schäfer mit einem Klassefreistoß aus 25 Metern die Kugel links unten einschlagen ließ. Jetzt war noch eine halbe Stunde Zeit und die Hoffnung im FV-Lager war da. Das es am Ende dann trotz mehrerer Torabschlüsse doch nicht mehr reichte, war der eigenen Unkonzentriertheit bei den FV-Abschlüssen und der vielbeinigen türkischen Abwehrreihe geschuldet. Wäre da nicht der völlig überraschende Spielabbruch durch Schiedsrichter Wagner gewesen, würde schon bald kein Mensch mehr ein Wort über die Partie verlieren. So wird uns das Thema sicherlich bald wieder einholen. Bleibt zu hoffen, dass der gut leitende Schiedsrichter Wagner Klarheit in die entscheidenden Spielaktionen in der 90. Minute bringen kann und das das Sportgericht sich dann die richtigen Akteure raussucht und als Verursacher erstmal aus dem Verkehr zieht.

Bilder zum Spiel

 

Weitere Neuigkeiten

Wir benutzen Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ich verstehe