FV 09 II - SSV Endbach/Günterod 1:2 (0:2) ... so reicht es nicht! - FV 09 Breidenbach
FV Breidenbach II
SSV Endbach/Günterod
1 : 2 (0 : 2)
Freitag, 10. Sep 2021
19:00 Uhr

Tore

0:1 (14.) Kevin Krenn
0:2 (36.) Tino Schöner
1:2 (80.) Marcel Beinborn

(FS/10.09.2021)

Voller Hoffnung und mit vielen guten Vorsätzen war die FV-Elf in die Freitagspartie gestartet. Der Glaube an die eigene Stärke und das Wissen um die Qualitäten des heutigen Gegners hatten bei einigen Ligaexperten die FV-Elf in die Favoritenrolle gehoben. Das unser Team am heutigen Abend jedoch am Ende des Tages wieder mit leeren Händen da steht und bereits die 4. Partie der laufenden Saison mit 1 Gegentreffer mehr im Ergebnis beendete, verhagelte dann so ziemlich allen FV´lern die gute Laune. 

Begonnen hatte die Partie mit einem kapitalen Abwehrfehler auf FV-Seite, als Endbach urplötzlich gegen eine völlig offene rechte Abwehrseite der Gastgeber frei durchkam und durch Kevin Krenn in der 14. Minute das 0:1 erzielte. Das, was Breidenbach eigentlich vermeiden wollte, war jetzt eingetreten und trug letztendlich nicht dazu bei, dass das Selbstvertrauen in der jungen FV-Elf wachsen konnte. Im Gegenteil verspürte man über weite Strecke Unsicherheit im Spiel der Gastgeber. Immer wieder wurden leichte Abspielfehler im Aufbauspiel produziert, sodass Endbach ohne großen Aufwand seinen Strafraum frei halten konnte. Die Unsicherheiten sollten dann auch in der 36. Minute mit spielentscheidend sein, als Endbach mit einem eher harmlosen Freistoß aus knapp 30 Metern FV-Keeper Grebe prüfte. Dieser konnte den nassen Ball nicht festhalten und Endbachs Tino Schöner reagierte am schnellsten und vollstreckte zum 0:2. Breidenbach glänzte auch in der Folgezeit hauptsächlich mit Fehlpässen und Stockfehlern in der Ballannahme. Da es die Gäste praktisch über 90 Minuten auch nicht viel besser machten wie das FV-Team, entwickelte sich insgesamt eine schwache A-Ligapartie. Der FV 09 hatte in der 40. Minute die große Chance zum Anschlusstreffer durch Marcel Eckhardt, der nach einer guten Spielkombination über die linke Angriffsseite im Strafraum freigespielt wurde. Zu überhastet verzog er die perfekte Torchance und platzierte das Leder am linken Pfosten vorbei ins Toraus. Die Gäste warfen mit großem Kampfgeist alles in den Ring und verteidigten mit zunehmender Spieldauer ihren Strafraum gegen eine Breidenbacher Elf, die über weite Strecken keine Mittel fand, um ihre eigentlich besseren spielerischen Möglichkeiten unaufgeregt auf den Platz zu bekommen. So hatten Endbachs Anhänger zweifelsfrei ihre Freude an ihrer Elf, wenngleich es diese mit einem wilden Gebolze und Querschlägern im Abwehrverhalten doch immer wieder schafften, ein Bein dazwischen zu bekommen oder durch noch eine Grätsche nach der Grätsche ihr Tor und ihren Strafraum zu verteidigen. Den Willen, das Spiel noch zu drehen, kann man unserer Elf sicherlich nicht absprechen. Reichen sollte es am Ende nicht, denn der Treffer von Marcel Beinborn in der 82. Minute kam schlussendlich zu spät, um nochmal die Wende hinzubekommen. Bis auf einen Kopfball von Luis Müller und einen Freistoß von Emre Dalda in der Nachspielzeit war dann nichts mehr an echten Abschlusssituationen für den FV zu verzeichnen.

Bleibt zu hoffen, dass unsere Jungs die Köpfe bald wieder frei bekommen und mit einem Befreiungsschlag dafür sorgen, dass der Knoten bald wieder platzt. Das dazu am kommenden Spieltag im Derby beim FV Wiesenbach (Samstag, 18.09.21/15:00 Uhr) eine Topgelegenheit ansteht, sollte allen Mut machen. 

Weitere Neuigkeiten

Wir benutzen Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ich verstehe