FV-Reserve siegt verdient mit 2:1 gegen RW Hartenrod - FV 09 Breidenbach
FV Breidenbach II
SV Rot-Weiß Hartenrod
2 : 1 (1 : 0)
Sonntag, 8. Mär 2020
13:00 Uhr

Aufstellungen

FV Breidenbach II:
Paul, Tim Eckhardt, Luis Müller, Marcel Eckhardt, Arslan, Schmalz (70. Koch), Simmons, Nico Stark, Nico Müller, Schäfer (76. Silas Stark), Pfeiffer (62. Dalda)

Auswechselspieler:
Puderbach, Suarez, Dalda, Silas Stark, Koch, Sallija

SV Rot-Weiß Hartenrod:
Schmidt, Weil, Herold, Sven Laube, Debus, Schlickeiser, Gabriel (46. Beging), Niclas Jung, Kaiser, Jörn Laube (46. Jannis Jung), Paul (78. Groß)

Auswechselspieler:
Burk, Beging, Jannis Jung, Gross, Stoll

Tore

1:0 (36.) Luis Müller
2:0 (50.) Luis Müller
2:1 (76.) Niclas Jung

Karten

GK: Schlickeiser (Hartenrod)

(FS) Matchwinner im ersten Spiel des neuen Jahres war zweifelsfrei Luis Müller im FV-Trikot. Breidenbachs Mittelfeldlenker organisierte und steuerte nicht nur sein Team mit einer guten Leistung über die gesamten 90 Minuten, sondern er traf auch noch mit 2 blitzsauberen Treffern für sein Team. Nach einer guten halben Stunde war er es, der mit seinem Flachschuß ins linke untere Gästetoreck aus 25 Metern Entfernung das 1:0 erzielte. Zuvor bereits hätte die FV-Elf bei einigen ordentlich vorgetragenen Angriffen beinahe den Führungstreffer erzielen können. Gästekeeper Jörn Schmidt zeigte sich einige Male auf dem Posten und sicherte seiner Elf so das knappe Ergebnis. Rot-Weiß Hartenrod konnte offensiv nur wenig bewerkstelligen und so ging es mit einer verdienten Heimführung in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel war es zunächst wieder der FV 09, der das Heft in die Hand nahm und druckvoll nach vorne agierte. In Minute 50 sollte es Luis Müller vorbehalten sein, mit einem fulminanten Treffer aus 25 Metern unter die Torlatte des Gästetores die 2:0-Führung zu erzielen. Erst danach wachte Hartenrod auf und versuchte mit mehr Druck den Anschlusstreffer zu erzielen. Die beste Gelegenheit dazu hatte Jan Philipp Debus in der 70. Minute, als er an der Strafraumgrenze völlig frei zum Abschluss kam, jedoch deutlich über den Querbalken des FV-Tores zielte. In der 76. Minute sollte dann der Aufwand der Gäste doch belohnt werden, als Niclas Jung seine Chance im Strafraum nutzte und zum 2:1 traf. Dabei sollte es am Ende bleiben und die FV-Reserve hatte sich unter dem Strich verdiente 3 Punkte eingefahren.

   

Weitere Neuigkeiten

Wir benutzen Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ich verstehe