FV 09 II - TuSpo Breidenstein 1:3 (1:1) ... Ein Punkt wäre verdient gewesen! - FV 09 Breidenbach
FV Breidenbach
TuSpo Breidenstein
1 : 3 (1 : 1)
Samstag, 5. Okt 2019
12:45 Uhr

Aufstellungen

FV Breidenbach:
Grebe, Luis Müller, Marcel Eckhardt, Dalda, Arslan, Plies, Schäfer, Koch, Sallija, Pascal Pfeiffer, Petri

Auswechselspieler:
Vielhauer, Suarez, Simmons, Wagner, Nico Stark, Moritz Pfeifer

TuSpo Breidenstein:
Schiller, P. Eckhardt, Mudrinic, M. Henkel, Dasgin, Ramerth, Glöckner, Bodenbender, Blecher, D. Gruber

Auswechselspieler:
Alayar, Klotz P. Achenbach, S. Weigel

Tore

0:1 (16.) Daniel Gruber
1:1 (41.) Mehmet Arslan
1:2 (66.) Daniel Gruber
1:3 (71.) Jamshid Alamyar

(FS) Die Breidenbacher Reserve konnte am frühen Samstagnachmittag nicht an die Erfolgsgeschichte des Mittwochsspiels anknüpfen. Gegen den Nachbarn TuSpo Breidenstein gab es nach 90 Minuten eine 1:3-Niederlage, die aus Breidenbacher Sicht unnötig und auch somit vermeidbar gewesen wäre. Breidenstein präsentierte sich nach der 1:5-Niederlage vom vergangenen Mittwoch wieder besser in Schuß und setzte nach 16 Minuten ein erstes Ausrufezeichen durch Sturmführer Daniel Gruber. Der konnte seine Klasse eindrucksvoll zeigen und im Konterspiel mit einem perfekten Rechtsschuß ins lange Toreck seine Farben mit 1:0 in Front bringen. Breidenbach agierte daraufhin in der Folgezeit noch intensiver und gestaltete ein Spiel auf Augenhöhe. Leider konnte die Elf unseres Trainergespanns mit Pascal Pfeiffer und Andi Reitz seine Chancen nicht so nutzen, wie die sich das vorgestellt hatte. Es dauerte bis zur 41. Minute, bis sich unser Team für die eingenen Mühen auch belohnen sollte. Nachdem in einem Strafraumgewühl im Gästestrafraum das Leder plötzlich frei lag, reagierte Mehmet Arslan am schnellsten und vollstreckte aus ca. 10 Metern zum hochverdienten Ausgleich.

Danach ging´s in die Pause und alle Breidenbacher hofften auf eine weitere Steigerung im 2. Durchgang. Diese sollte sich aber dann bei den Gästen einstellen, die gedanklich etwas frischer wirkten und wiederum durch Daniel Gruber in Führung gingen. Der nutzte in der 66. Minute das schlechte Abwehrverhalten der FV-Hintermannschaft und köpfte freistehend den Flankenball unhaltbar in die Maschen. Und auch beim 3:1 hatte Breidensteins Ausnahmestürmer seine Aktien im Spiel. Seinen Querpass in der 72. Minute verwandelte sein Mannschaftskollege Jamshid Alamyar aus stark abseitsverdächtiger Position. Der Treffer war am Ende auch nicht mehr entscheidend und änderte auch nichts an den Tatsachen auf dem Feld. Breidenbach machte auf dem Feld die 2-3 Fehler mehr wie die Gäste aus Breidenstein und so endete die Partie mit 1:3. Da auch die FV-Elf eine Reihe von brauchbaren Offensivaktionen und Chancen produzierte, wäre am Ende 1 Punkt zweifelsfrei auch verdient gewesen. Aber so ist Fußball und der besteht bekanntlich nicht nur aus Siegen, sondern auch aus Niederlagen. Und so bleibt am Ende der Glückwünsch an unsere Gäste zu einem Sieg, den wir natürlich auch gerne eingefahren hätten.

 

 

 

Bilder zum Spiel

 

Weitere Neuigkeiten

Wir benutzen Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ich verstehe