Wir benutzen Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ich verstehe
Breuer-Elf schickt Bauerbachs Youngster mit einer Packung nach Hause! - FV 09 Breidenbach
FV Breidenbach
SV Bauerbach
5 : 0
Sonntag, 5. Aug 2018
15:00 Uhr

Aufstellungen

FV Breidenbach:
Ochs, Kapitza, Pfeiffer, Weber, Bender, Wanke, Baum, Moos, Berberich, Michel, Novakov
Benner, Sonnenberg, Mueller, Reiprich, Noriega, Reiprich, Willershausen

Tore

1:0 - Baum (4.) 2:0 - Novakov (27.) 3:0 - Berberich (39.) 4:0 - Baum (46.) 5:0 - Baum (48.)

(FS) Der FV 09 Breidenbach sicherte sich am Sonntagnachmittag bei hochsom-merlichen Temperaturen einen schluss-endlich hochverdienten 5-0 Sieg gegen den so euphorisch nach oben ge-preschten GL-Aufsteiger SV Bauerbach.

Die junge Truppe aus dem Marburger Stadtteil konnte dabei über die gesamten 90 Minuten zu keiner Zeit das Leistungsvermögen abrufen, welches die Elf von SV-Trainer Stefan Frels in den jüngsten Spielen so top gezeigt hatte. Dies lag dann aber auch an einer Heimelf, die von der 1. Minute dem Aufsteiger klar vermittelte, wer ein Heimspiel hat und wer mit einem Sieg der Konkurrenz zeigen will, wo der Weg in der Verbandsliga möglichst hingehen soll.

Es waren gerade mal 3 Minuten gespielt, als der Ex-Bauerbacher und heutige FV-Sturmführer Yanik Berberich im Strafraum mehr als unsaft von den Beinen geholt wurde. Schiedsrichter Pascal Otte stand gut und entschied sofort auf Strafstoß für den FV 09.

Benni Bender trat an und vergab die Riesenchance zur Führung. Bauerbachs Nr. 1 Manuel Bachmeier ahnte die Ecke und wehrte den Ball ab. Breidenbachs Felix Baum reagierte am schnellsten und vollstreckte zur 1:0 - Führung für sein Team aus kurzer Distanz. Breidenbach hatte somit von Beginn an die Partie vollständig im Griff und baute auf einer sicheren und stabilen Abwehr um Julian Kapitza in der Zentrale sein Angriffe auf. Immer wieder kam dabei auch Niko Novakov über die linke Offensive im schnellen Angriffsspiel in gute Abschluss-positionen. Als Felix Baum in der 24. Minute urplötzlich frei durch war, landete sein Linksschuss am Pfosten des Bauerbacher Gehäuses. Seine Breiden-bacher Fans sollten dann aber schon 2 Minuten später Grund zum Jubeln haben. Niko Novakov hatte auf halblinks seinen Gegner wieder mal zurecht gelegt, zog mit einem Haken nach innen und vollstreckte mit einen 16 - Meter-schuß ins lange Eck. Allen Anwesenden war klar, dass bei brühtender Hitze die Ausgangslage damit für den SV Bauer-bach nicht leichter werden würde. Umso erfreuter waren die FV-Anhänger, dass die Breuer-Elf ihr Tempo im Spiel beibehielt und sich noch vor der Pause mit dem Elfmetertreffer durch Yanik Berberich in der 39. Minute mit dem 3:0 belohnte. Felix Baum war zuvor im Strafraum nach einer Ecke von seinem Gegenspieler in einer wahren Ringer-aktion nach allen Regeln der Kunst zu Boden gezogen worden. Auch hier hatte Schiedsrichter Otte mit gutem Stellungs-spiel die Situation völlig korrekt gesehen und bewertet und so die Vorent-scheidung praktisch mit eingeleitet. Als nach der Pause beide Teams mit dem Anstoß in Halbzeit 2 die Vorgaben ihrer Trainer umsetzen wollten, hatten offen-bar nur die Jungs der Heimelf richtig zugehört.

Bauerbach wirkte unsortiert und wie gelähmt und stand somit ordentlich Spalier, als der FV 09 seine ersten Angriffe startete. Mit einer Traumkom-bination über Niko Novakov, Yanik Berberich und Felix Baum war es am Ende letztgenannter, der den Ball über die Linie beförderte und so seinen 2. Treffer markierte. Und nur 2 Minuten später war es wieder Felix Baum , der in der 48. Minute mit Treffer Nr. 3 für ihn seine Quote erhöhte. Damit war die Partie mehr als entschieden und Bauer-bach konnte bis auf einige offensive Versuche, eine Ergebniskorrektur zu erreichen, nichts zwingendes zeigen. 

Breidenbach verwaltete in der Folgezeit das Spiel und spielte trotz der großen Hitze mit großer Lust weiter forsch nach vorne. Novakovs Schuß am langen Tor-dreick vorbei (55.), Baums Riesenchance mit links (63.) oder die beiden Schußge-legenheiten von Simon Reiprich (76. und 79.) waren dabei nur ein Teil dessen, was am Ende den Sieg wie auch das Ergebnis für die Breuer-Elf mehr als rechtfertigt.

Für den FV 09 wird es jetzt darum gehen, in der kommenden Trainings-woche die Erkenntnisse aufzuarbeiten und in der Vorbereitung auf das Aus-wärtsspiel bei der SG Kinzenbach am kommenden Sonntag an das anzu-knüpfen, was heute über weite Strecken schon gut geklappt hat.

Der SV Bauerbach konnte heute nicht an das Niveau anknüpfen, was die Elf in den vergangenen Spielen schon hat zeigen können. Das ändert nichts daran, dass sie trotzdem das Zeug dazu haben, auch in den kommenden Wochen in der Liga noch die eine oder andere Überraschung rauszuhauen und zweifels-frei eine gute Truppe beisammen haben, die in der Verbandsliga auch gut be-stehen kann.

Bilder zum Spiel

Weitere Neuigkeiten